Diakon vergewaltigt 15-Jährige Messdienerin und kommt frei

Ein Gerichtsurteil sorgt derzeit für Empörung in den sozialen Medien. Am 1. Mai 2018 vergewaltigte der Diakon einer kroatischen Gemeinde eine 15-jährige Messdienerin auf einer Ministrantenfahrt. Das Mädchen leidet seither unter schwersten Traumafolgen und befindet sich in einer psychiatrischen Klinik. Doch das Gericht lässt ihn mit einer Bewährungsstrafe davonkommen, aufgrund eines fragwürdigen Deals.

Das berichtet die Süddeutsche Zeitung:

„Diakon erhält Bewährungsstrafe für Vergewaltigung einer 15-jährigen Messdienerin“ – Susi Wimmer – Süddeutsche Zeitung

Dem Täter wurde im Prozess eine Bewährungsstrafe angeboten, wenn er im Gegenzug die Tat gesteht. Man mache sich um den Mann „Sorgen“ und er verlässt daraufhin als freier Mann lächelnd das Münchener Amtsgericht.

Wie kann das sein?

Das Leben des 15-Jährigen Opfers ist unwiederbringlich zerstört. Die Folgen sexueller Gewalt für die psychische Gesundheit sind verheerend.  Vergewaltigung ist eines der schwersten Verbrechen im deutschen Strafrecht. Insbesondere wenn das Opfer noch minderjährig ist. Doch das Gericht geht mit solchen Verbrechern Deals ein. Die Botschaft ist also folgende: ein Mann darf ein Kind vergewaltigen und wenn er gesteht ein freier Mann bleiben, während das Opfer lebenslänglich im Gefängnis der Traumas eingesperrt bleibt.

Das ist also unser Rechtssystem im Jahre 2019. Es ist einfach nur unerträglich.

Auch andere Zeitungen berichten:

DIAKON VERGEWALTIGT MESSDIENERIN: „Das wird sie ihr Leben lang mitschleppen müssen“ – die Welt

„Diakon bekommt wegen Vergewaltigung einer Ministrantin Bewährung“ – BR

„Opfer seither in Psychiatrie: Hier spaziert ein Vergewaltiger in die Freiheit – Mädchen (15) missbraucht“ – TZ

Im September 2018 hatte die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) eine Studie über sexuellen Missbrauch innerhalb der katholischen Kirche vorgestellt. Sie ergab, dass mindestens 1670 Kleriker von 1946 bis 2014 mindestens 3677 Jungen und Mädchen missbraucht haben.

 

Beitragsbild: Amtsgerich München

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s