Skandal beim Weißen Ring: Landesvorsitzender tritt zurück, Lübecker Ex-Aussenstellenleiter bestreitet Vorwürfe weiterhin

Wie wir bereits über einen Artikel aus dem Spiegel berichtet haben, soll der Leiter der Lübecker Aussenstelle des Opferhilfevereins „Weisser Ring“ Detlef Hardt über Jahre mehrfach Frauen in der Beratung sexuell belästigt habe sowie ihnen Prostitution angeboten habe. Ein Duzend Frauen hatten Beschwerde eingereicht, dennoch wurde offenbar in großem Stil „weggeschaut“ um den guten Ruf des Vereins nicht zu beschädigen. Der Beschuldigte ist zwar seit Beginn des Jahres von seinem Amt zurückgetreten streitet die Vorwürfe ab. Die Pressehandreichung vom Weißen Ring zum Rücktritt Hardts erwähnte zudem lediglich „Grenzüberschreitungen“ durch den Leiter der Außenstelle, jedoch „kein Wort davon, dass es Frauen waren, kein Wort, dass sie Hardt sexuelle Übergriffe vorwarfen.“

In Folge dessen sind der Landesvorsitzende des Weißen Rings Schleswig-Holstein, Uwe Döring, am Samstag zurückgetreten. „Er wolle Schaden vom Weißen Ring abwenden“ sagte der frühere Justizminister Döring am Samstag in Neumünster, so berichtet der Spiegel. Auch Dörings Stellvertreter Uwe Rath hat nach Angaben der „Lübecker Nachrichten“ alle Ämter niedergelegt.

„Skandal beim Weißen Ring: Landesvorsitzender Döring tritt zurück“ aus Spiegel-Online

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet, dass der beschuldigte ehemalige Aussenstellenleiter und pensionierten Polizeihauptkommissar Detlef Hardt sämtliche Vorwürfe weiterhin abstreitet. Dabei hat der Spiegel mehrere Verdachtsfälle ausführlich recherchiert. Dem Magazin liegen zudem eidesstattliche Erklärungen mehrerer Opfer vor, die die Übergriffe beschreiben. Die Staatsanwaltschaft hat im NDR die Beschwerde einer Polizei-Mitarbeiterin vom Juli 2017 bestätigt.

Roswitha Müller-Piepenkötter, die Bundesvorsitzende des Opferhilfevereins äußerte sich dazu: „Das mutmaßliche Fehlverhalten des Mitarbeiters ist ein unerträglicher Vorgang“,  und kündigte Konsequenzen an: „Wir werden die Zusammenarbeit zwischen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Bundesverband enger gestalten.“ so die „Süddeutsche Zeitung“

„Der Weiße Ring: Ex-Leiter streitet Belästigungsvorwürfe ab“ – aus der SZ

 

Bild: Logo des Weissen Rings

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s