#NassGegenHass: Student*innen der Hochschule für Film und Fernsehen München reagierten mit einer stummen Protestaktion auf den Besuch von Markus Söder

Am Donnerstag fand in der HFF München die Eröffnung des Kongresses Bayern Digital. Prominenter Gast: Markus Söder. Die Studierenden der Filmhochschule begrüßten den bayrischen Ministerpräsident mit einem stummen Protest. mit dem sie auf verstorbene Geflüchtete im Mittelmeer aufmerksam machten

Eine Gruppe aus etwa 35 Studierenden beteiligten sich an der spontanen Protestaktion. Sie begossen sich mit Wasser, einige trugen Schwimmwesten, und legten sich dann minutenlang regungslos auf den Boden des Foyers durch das Söder gehen musste.

Ein kurzes Video der Aktion ging über Facebook viral. Darin ist zu sehen, wie Söder das Gebäude betritt. Auf die nassen Studierenden am Boden nicht reagiert und direkt auf den Aufzug zu läuft. Das Gebäude verließ er nach der Veranstaltung durch die Hintertür.

 

Die Hochschulleitung wusste zuvor nichts von der Aktion. Im Nachhinein gab es allerdings viel Zuspruch von Seiten vieler Hochschulmitarbeiter*innen sowie von Besucher*innen des Kongresses. Es gab allerdings ebenso Geraune und boshafte Stimmen. Die Organisatorin des Protestes, Marlena Molitor erzählte gab gegenüber ze.tt an, in Mann habe halb lachend gesagt, dass sie „Flüchtlinge spielen wollen“, dafür „aber eine sehr helle Haut haben“. Markus Söder verweigert bislang eine Stellungnahme.

37825315_10212788545054415_3929887370668670976_n.jpg

Bild: Jona Salcher, Facebook

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s