„Weißer Ring: Missbrauchtes Vertrauen“ – aus der süddeutschen Zeitung

Anlässlich der jüngsten Vorwürfe der Sexuellen Gewalt gegenüber hilfesuchenden Frauan gegen den ehemaligen Aussenstellenleiter des Lübecker „Weissen Rings“ gehen die Autor*innen des SZ-Artikels u.a. der Frage nach, warum es in Hilfsorganisationen häufig Fälle sexueller Übergriffe gegen Frauen kommt. Denn vor dem „Weißen Ring“ wurden auch Vorfälle sexuellen Missbrauchs in anderen Hilfsorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen, Plan international und Oxfam dokumentiert. Stets sah sich die Spitze der Organisation mit dem Vorwurf konfrontiert, nicht rechtzeitig eingeschritten zu sein. Wissenschaftler haben nun erklärt, so die SZ, dass es auch in Hilfsorganisationen zu sexuellen Übergriffen kommt, da sich dort eine herablassende Einstellung gegenüber Frauen etabliert habe.

So schreibt die SZ:

„Einer Studie der Tufts University in Boston zufolge kommt es häufig vor, dass Mitarbeiter von Hilfsorganisationen sexuelle Übergriffe begehen. Die Wissenschaftler machen dafür die Strukturen in den Organisationen verantwortlich, in denen oftmals eher Männer in Führungspositionen seien und sich eine herablassende Einstellung gegenüber Frauen etabliert habe. (…)

„Wenn präventiv keine standardisierten Abläufe implementiert wurden, ist die Panik bei einem Vorfall groß. Und dann wird oft erst einmal alles unter den Tisch gekehrt – in Hollywood, und eben auch bei NGOs. Wobei es natürlich um vieles dramatischer sei, (…) wenn Gewaltopfer bei einer Hilfsorganisation erneut zu Opfern würden. „Sie fragen sich dann zu Recht: „Wem kann ich eigentlich noch vertrauen?““

Link zum ganzen Artikel:

„Weißer Ring: Missbrauchtes Vertrauen“ – auf SZ-Online

zum selben Thema auch ein lesenswerter Kommentar:

Weißer Ring: Wenn der Helfer zum Täter wird – Auf SZ-Online

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s