Poesie

Ein Gedicht

Hildegardadelheid bat mich, ihren Blog mit Beiträgen zu bereichern. Dem will ich gerne nachkommen. Zum Einstieg ein kleines Gedicht über jemanden, der die Welt umarmen möchte, weil das Leben halt doch nicht immer so ist wie es scheint. Ein kleines Wunder in unserer heutigen Zeit, aber vielleicht macht es auch Mut.

Manchmal kann ich mich spüren
mein Innerstes berühren
dann kriecht Leben in mich rein
kneift und kitzelt mein Sein.

Manchmal kann ich es wagen
will dem Leben nicht entsagen
kann schmecken und fühlen auch
des Lebens süßen Hauch.

Wie schön doch Leben ist
wie hatte ich’s vermisst
schrei es hinaus in die Nacht
hatte immer falsch gedacht.

ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s